Kritiken

Ein Theater in Stil der Hell-Dunkel Malerei

Foto: Matthias Horn

„Glaube und Heimat“ am Berliner Ensemble
Gott spaltet und versöhnt
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 06.12.2019 → Beitrag hören

Will Regisseur Michael Thalheimer mit seiner Inszenierung von „Glaube und Heimat“ am Berliner Ensemble den Autor Karl Schönherr rehabilitieren? Der hatte 1938 den so genannten „Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich“ begrüßt. Aber im Zentrum der Inszenierung steht das spaltende Potential von Religion. mehr…


Das Ensemble im hyperrealistischen Dekor

Foto: Arno Declair

Anne-Cécile Vandalem an der Schaubühne
Der aus dem Regen kam
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 01.12.2019 → Beitrag hören

Mit „Tristesses“ wurde Anne-Cécile Vandalem 2016 international bekannt. Zwei Jahre später kam „Arctique“ heraus. In beiden Stücken hat sich die belgische Autorin und Regisseurin mit dem Zerbrechen von gesellschaftlichen Mikrokosmen in den Randbereichen einer dystopischen Welt befasst. „Die Anderen“ ist nun an der Schaubühne ihre erste Inszenierung mit einem deutschen Ensemble. mehr…


Die Equipe von "La Mort prématurée ..." und ihre Equipement

Foto: Simon Gosselin

Wajdi Mouawad in Paris
Die Leiden des alternden Sängers
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 19.11.2019 → Beitrag hören

Auf der Suche nach einem neuen Bühnenstoff sind der Theatermann Wajdi Mouawad und der Chansonnier Arthur H. weit gereist. Fündig wurden sie jedoch in der heimischen Musikszene: Das neue Stück erzählt von einem abgehalfterten Sänger und ist ein modernes Märchen mit handlungsreicher Story. mehr…


Die Architektin und das Elend der Plattenbausiedlung

Foto: Arno Declair

Deutsches Theater Berlin
Plattenbauten statt genialer Entwürfe
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 03.11.2019 → Beitrag hören

Eine junge, idealistische Architektin stößt sich an der Realität im DDR-Städtebau. Davon handelt Brigitte Reimanns unvollendeter Roman „Franziska Linkerhand“, der nach ihrem Tod 1974 erschien. In Berlin ist das Buch auf die Bühne gekommen. Ein Theaterabend, der wichtige Fragen nicht stellt. mehr…


Wie immer Video und Theater in einem Bild - Castorf inszeniert

Foto: Mathilda Olmi

Castorf in Lausanne
Politik, Machtgier und Eros
Deutschlandfunk, kultur Heute – 31.10.2019 → Beitrag hören

Frank Castorf ist in seiner klassischen Phase angekommen: Am Théâtre de Vidy in Lausanne inszeniert er Jean Racines „Bajanet“. Anders als in Racines anderen Tragödien geht es hier in vielerlei Hinsicht zur Sache – und das Publikum muss zittern, was den Figuren in der nächsten Szene zustoßen könnte. mehr…


Ein Ensemble wie im Papiertheater der Vergangenheit

Amphitryon in Berlin
Chargieren als Meisterwerk
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 14.10.2019 → Beitrag hören

Gott Jupiter verschafft sich in der Gestalt eines Sterblichen eine Liebesnacht mit dessen Gattin. Das führt zu diversen Komplikationen. Molières „Amphitryon“ inszeniert an der Schaubühne Herbert Fritsch; der vom Wiener Burgtheater nach Berlin gewechselte Joachim Meyerhoff spielt den Sosias. mehr…