Startseite

Eberhard Spreng – Journalist, Filmemacher und Übersetzer.

neueste Veröffentlichungen:

Groß angelegtes Sittenbild. An der Schaubühne inszeniert Falk Richter eine bunte, aber traurige Revue der aktuellen Einsamkeiten. Deutschlandfunk, 12.02.2024
Ukrainisches Theater im Exil. Stas Zhyrkov inszeniert „Postkarten aus dem Osten“ von Pavlo Arie. Das Thesenstück reflektiert über Freundschaften in Kriegszeiten. Deutschlandfunk, 31.01.2024
Philosophie als Musiktheater. In Dresden inszeniert Sebastian Hartmann „Atlantis – Die Welt als Wille und Vorstellung“. PC Nackt macht die Musik. Deutschlandfunk Kultur. 27.01.2024
Der polnische Regiestar Krystian Lupa in Paris. Er inszeniert zwei der vier Erzählungen aus W. G. Sebalds „Die Ausgewandereten“ Deutschlandfunk, 16.01.2024
Neue Kulturministerin in Frankreich. Rachida Dati löst Rima Abdul Malak ab, die in der Affäre Depardieu bei Macron in Ungnade fiel. Tagesspiegel, 13.01.2024
Tabuthema Inzest auf der Bühne und im Film. In Frankreich schaffen Künstlerinnen und Künstler Aufmerksamkeit für ein verdrängtes Problem. Unter ihnen: Filmstar Emmanuelle Béart. Deutschlandfunk, 29.12.2023
Dekolonisierung im Nationaltheater. Schwarze Stoffe finden den Weg auf die Bühnen der französischen Nationaltheater. Deutschlandfunk, 17.12.2023
„Fiddler! A Musical“ Ariel Efraim Ashbel untersucht am HAU Traditionen der jüdischen Performance. Deutschlandfunk Kultur, 13.12.2023
Theaterikone Stanislawski am Théâtre du Soleil. Die Amerikatournee des Moskauer Künstlertheaters 1923 inszeniert Richard Nelson. Deutschlandfunk, 07.12.2023
Die Geschichte des iranischen Widerstandes. Der Exil-Iraner Alireza Daryanavard inszeniert „Chronik der Revolution“ im Worx-Programm des Berliner Ensembles. Deutschlandfunk, 04.12.2023