Radio und Presse

Foto: Thibaut Chapotot / Ministère de la Culture et de la Communication

Französische Kulturpolitik
Die neuen Herausforderungen
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 25.06.2022 → Beitrag hören
Tagesspiegel, Kultur – 26.06.2022 → Artikel lesen

Emmanuel Macron verlor bei der Parlamentswahl seine Mehrheit in der Assemblée Nationale. Er kann nicht mehr allein regieren. In der Kulturpolitik stehen zwischen Regierung und linker Opposition wichtige kulturpolitischen Debatten an, aber es gibt auch überraschende Übereinstimmungen. Mittendrin: Die neue Kulturminsterin Rima Abdul-Malak. mehr…


Foto: Eberhard Spreng

Konferenz am Haus der Kulturen der Welt
Korruption des Holocaust-Gedenkens
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 11.06.2022 → Beitrag hören

„Hijacking Memory – The Holocaust and the New Right“ ist eine viertägige, breit angelegte und internationale Konferenz im Haus der Kulturen der Welt. Es geht um Strategien der Neuen Rechten, sich das Holocaust-Gedächtnis anzueignen und für eigene politische Ziele zu instrumentalisieren. mehr…


Nach dem Wahlsieg
Macrons Projekte für die französische Kultur
Tagesspiegel, Kultur – 25.04.2022 → Artikel lesen

Im Wahlkampf hatten sich Frankreichs Kulturschaffende für die Wiederwahl des Präsidenten ausgesprochen. Nun steht er mit seiner Kulturpolitik in der Pflicht. mehr…


Foto: Eberhard Spreng

Stimmen aus Miriupol
Stay United
Deutschlandfunk Kultur, Fazit – 27.03.2022 → Gespräch hören

Дети, „Kinder“ ist in großen Buchstaben auf das Pflaster vor dem Deutschen Theater gemalt. Genau so stand es auch, aus der Luft gut lesbar, vor und hinter dem Theater in Miriupol. Bombardiert wurde es von der russischen Armee trotzdem. In einer Veranstaltung im Rahmen des Welttheatertages berichten Künstlerinnen und Künstler  aus der Ukraine von ihrer Arbeit und ihrem Kriegsleid.  mehr…


Foto: Pressedienst-Russische-Föderation/Wikicommons

Macrons Kulturpolitik
Gemischte Bilanz
Deutschlandradio, Kultur Heute – 15.02.2022 → Beitrag hören

Im Wahlkampf vor 5 Jahren versprach Emmanuel Macron eine neue Wissensoffensive vor allem für die nachwachsende Generation. Von drei Projekten war in seiner Kulturpolitik vor allem die Rede. Kurz vor der nächsten Präsidentschaftswahl stellt sich die Frage: Was ist daraus geworden? mehr…


Foto: Jasper Wolf

Helen Mirren
Warum soll sie nicht Golda Meir spielen dürfen?
Deutschlandfunk Kultur, Fazit – 04.02.2022 → Kommentar hören

Helen Mirren spielt in ihrem neuen Film die israelische Politikerin Golda Meir. Doch das gefällt einigen Woke-Aktivisten in Großbritannien gar nicht. Ihr Vorwurf: Mirren betreibe damit „Jewfacing“. Doch trägt die Analogie zum „Blackfacing“ überhaupt? mehr…


Diskussion über Theater
BE:COME VISIBLE
Deutschlandfunk Kultur, Fazit – 31.01.2022 → Gespräch hören

„MACHT aus Strukturen Utopien“. Unter diesem Titel veranstaltete der Verein Pro Quote Bühne eine Diskussion mit Persönlichkeiten aus Politik und Kultur. Erhellung brachte aber vor allem die dröge Managementwissenschaft des Prof. Thomas Schmidt. mehr…


In Paris startet das Moliére-Jahr
Pariser Nationaltheater zeigt „Tartuffe“
Tagesspiegel, 23.01.2022 → Artikel lesen

Zum 400. Geburtstag Molières: an der Comédie-Française wird „Le Tartuffe ou l’Imposteur“ in der Urfassung aufgeführt. mehr…


Theater und Corona
“Wir müssen leichter werden!“
Deutschlandfunk – Kultur Heute, 16.01.2022 → Beitrag hören

„Die Bühnen können nicht sagen: Wir machen nach Corona einfach so weiter wie bisher, und das Publikum kommt zurück. Die Theater müssen ihren Standort in der Gesellschaft teilweise neu definieren.“ sagte der Bühnenvereinspräsident Carsten Brosda. Theaterleitungen zwischen Hamburg und Zürich denken aktiv über diese Aufgabe nach. mehr…


Arme Kultur
Endlich im Fokus der Politik: Das Kultur-Prekariat
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 09.01.2022 → Beitrag hören

Corona hat die freien Kulturschaffenden hart getroffen. Jetzt muss die Politik nachsteuern. Hamburgs Kultursenator Dr. Carsten Brosda und andere plädieren für ein Modell, in dem die Künstlersozialkasse eine entscheidende Rolle spielen könnte. mehr…


MeToo im französischen Theater
Theaterleitungen im Dilemma
Deutschlandfunk, Kultur Heute – 22.12.2021 → Beitrag hören

Nach vereinzelten Fällen im Vorjahr wurden Fälle sexualisierter Gewalt im französischen Theater im Verlaufe des Jahre 2021 zum Auslöser für eine breite Bewegung. Nun hat Metoo Théâtre auch die Politik erreicht. mehr…


Foto: Tuong-Vi Nguyen

MeToo an Pariser Bühnen
Wenn die Premiere vor wütenden Demonstranten gerettet werden muss
Tagesspiegel, Kultur – 01.12.2021 → Artikel lesen

Wajdi Mouawad zeigt „Mère“ am Théâtre de la Colline, trotz heftiger Proteste gegen seinen Komponisten und einen Regisseur. Beide werden wegen sexueller Gewalt beschuldigt. mehr…


MeToo am französischen Theater
„Er hat mich vergewaltigt und ihr applaudiert ihm“
Tagesspiegel, Kultur – 25.10.2021 → Artikel lesen
Deutschlandfunk Kultur, Fazit – 25.10.2021 – Gespräch hören

Die Sexismusdebatte erreicht nach dem französischen Film nun auch die Bühnen des Landes. Und sie wird noch durch einen zusätzlichen Konflikt angeheizt. mehr…